04 Nov

Tanklöschfahrzeug 4000 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan

Bad Doberan (LK Rostock)

 

Nun ist das Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Doberan bereits einige Monate im Einsatz, konnte bereits einige Einsätze ableisten und die Kameraden haben sich mit der neuen Technik befasst. Auch wir haben vor einiger Zeit das Fahrzeug der Doberaner Blauröcke bereits einmal kurz vorgestellt und wollen heute, wie versprochen, noch ein wenig ins Detail gehen.

 

Das Tanklöschfahrzeug 4000, aufgebaut auf einem MAN TGM 18.340 4×4 BB (maximal 18 Tonnen tragendes Fahrgestell mit einer Motorleistung von 340 Pferdestärken) wurde optional mit einer Gruppenkabine aufgebaut. Insgesamt besetzt ist das Fahrzeug nur mit einer Besatzung von einer Stärke 1/7. Der Platz des Melders wurde funktional mit einem Schrank versehen, in dem unter anderem die Kameraden persönliches Sachen verstauen können. Ebenfalls ist dort ein PAX Notfallrucksack mit Notarztstandart verladen, mit diesem Rucksack arbeiten insbesondere die Rettungsassistenten und Notfallsanitäter die in der Feuerwehr Bad Doberan tätig sind. Aber auch Kameraden die „nur“ in Erste Hilfe geschult sind können mit dem Grundmaterial des Rucksacks arbeiten.

Nebst der im Heck eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-3000 wurde eine Rosenbauer FOX S PFPN 10-1000 in das Fahrzeug verbaut. Über die Feuerlöschkreiselpumpe im Heck wird ein Wasserwerfer des Typs RM24 (max. 3000 l/min, Wurfweite ca. 70m) auf dem Dach des Fahrzeuges angetrieben. Zur Abarbeitung von Wasserschäden wurden eine Rosenbauer Nautilus TP 4/1 und eine MAST ATP 20R grobe Schmutzwassertauchpumpe verladen. Für die Bekämpfung von Kleinbränden steht ein Poly Portex SL10 CAFS Löscher bereit, der gut bei Entstehungsbränden an Fahrzeugen eingesetzt werden können.  Eine Umfeldbeleuchtung mit 14 LED und einem Lichtmast mit 6 LED am Heck, sorgt für maximale Ausleuchtung der Umgebung des Fahrzeuges.

Wie der Name es schon verrät werden insgesamt 4000 Liter Löschwasser mitgeführt. Ein 500 Liter fassender Schaumtank kann über die Rosenbauer Digimatic Druckzumischanlage benutzt werden.

Besonders wird das Fahrzeug bei der Brandbekämpfung eingesetzt. Zusätzliche Aufgabe natürlich die Sicherstellung der Wasserversorgung in der ersten Phase der Brandbekämpfung. Aber auch kleine technische Hilfeleistungen können dank Tauchpumpen Motorsäge und Kleinwerkzeug abgearbeitet werden. Von der ersten Planung bis zur Übergabe des Fahrzeugs an die Bad Doberaner Wehr vergingen rund 4 Jahre.

 

Bericht #Martin
Bilder: Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan

 

02 Aug

Neues Einsatzfahrzeug für die FF Grapzow (LK MSE)

Grapzow (LK Mecklenburgische Seenplatte)

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grapzow freuen sich über ein brandneues Einsatzfahrzeug. Am gestrigen Dienstag, machten sich einige Kameraden auf den Weg nach Giengen an der Benz. Dort fand die Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs – Wasser von der Firma Ziegler statt. Aufgebaut wurde das neue Fahrzeug auf einem MAN TGM 8.180. Auf dem Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 8600 Kg ist ein 800l Löschwasser fassender Tag verladen. Dazu wurde ein Hygieneboard in das Fahrzeug integriert. Neben der feuerwehrtechnischen Ausrüstung für eine Löschgruppe wurde ein pneumatischer Lichtmast mit 2 LED Scheinwerfern verbaut. Neben der Gemeinde und dem Land förderte auch die Firma Enercon ein Teil des Fahrzeuges.

Wir wünschen allzeit eine gute und unfallfreie Fahrt.  

Bericht #Martin
Bilder: FF Grapzow

17 Mrz

Neues Fahrzeug für Schweriner Feuerwehr

Schwerin (Landeshauptstadt)

Am 29.3 erhält die Feuerwehr Schwerin einen neuen Gerätewagen Dekontamination Personal. Das Fahrzeug kommt aus der Beschaffungsreihe des Bundesamtes Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Das Fahrzeug dient als Transportfahrzeug für die Ausrüstung zur Dekontamination von Einsatzkräften an Einsatzstellen an den CBRN-Stoffen ausgetreten sind. Besetzt ist das Fahrzeug mit der aus 6 Einsatzkräften bestehenden Dekon-Staffel. Diese wird meist in Verbindung mit einem Löschzug Gefahrgut eingesetzt. Insgesamt ist es der vierte GW-Dekon P der neuen Baureihe im Land Mecklenburg-Vorpommern. Alle bereits vorhandenen Fahrzeuge erhalten/erhielten eine ergänzende Ausstattung für ihre Fahrzeuge.

Wir wünschen viel Spaß und allzeit gute Fahrt.

#Martin

Foto (c) Feuerwehr Mindelheim

 

Weitere Informationen zum Fahrzeug gibt es hier GW Dekon P – BBK

10 Jan

Neues Einsatzfahrzeug für Zerniner Blauröcke

Zernin (LK Rostock)

9991831a-6c76-42cd-8237-949929684336

Das neue TSF-W der FF Zernin – Foto (c) FF Zernin

Die Kameraden der Feuerwehr Zernin freuen sich über ein neues Fahrzeug. Die Kameraden erhielten ein brandneues Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser. Auf dem Fahrgestell eines MAN TGL 8.180 wurde das TSF-W durch die Firma Brandschutztechnik Görlitz aufgebaut. Nun kann der LO2002 LF 8 LKW TS8 in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Mit 800 Liter Löschwasser ist es nun den Kameraden aus Zernin möglich, einen Kleinbrand selbst ohne Wasserversorgung zu bekämpfen. Zusammen mit dem 30m langen Schnellangriff kann nun eine schnelle Brandbekämpfung eingeleitet werden. Die Kameraden freuen sich sehr über ihr neues Fahrzeug.

Wir wünschen den Kameraden allzeit gute Fahrt und dass ihr immer sicher zu und von euren Einsätzen kommt.

 

Bericht #Martin
Bilder: mit freundlicher Genehmigung, FF Zernin

26 Jun

Neues Einsatzfahrzeug für Doberaner Wehrleute

Bad Doberan (LK Rostock)

Bereits im April berichteten wir über die Übergabe des Fördermittelbescheides, für die Anschaffung eines Tanklöschfahrzeuges 4000, durch Innenminister Caffier an die Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Nun sind die Kameraden schon ein Stück weiter. Nur ein Aufbauhersteller gab ein Angebot ab, die Stadtvertreter der Stadt Bad Doberan stimmten der Beschaffung einstimmig zu.

Beschafft wird ein Tanklöschfahrzeug 4000 auf MAN TGM 18.340 BB, Automatikgetriebe mit 12 Stufen Tipmatic mit Sonderprogrammen. Gefertigt wird das Fahrzeug durch die Firma Rosenbauer, Modell AT3. Verbaut wird eine FPN 10-3000 (Rosenbauer N35) Feuerlöschkreisepumpe. Um den Druckverlust auf langen Wegestrecken zu kompensieren wird zusätzlich eine Tragkraftspritze PFPN 10-1000 (Rosenbauer FOX S) verbaut. Passend dazu wird ein Löschwasserbehälter mit einem 4000 Liter Fassungsvermögenbeschafft. Für das schnelle Herstellen von Löschschaum wird ein 500l Schaumtank und eine Druckzumischanlage Digimatic 42 integriert. Über den Dachwerfer (Schaum/Wasser RM24) können insgesamt 3000 Liter Wasser pro Minute abgegeben werden. Gesteuert wird die Pumpe über verbaute Rosenbauer Logic Control System 2.0. Zusätzlich verbaut wird ein HiPress Feuerlöscher. Lichtmast mit 6 Xenonscheinwerfer am Heck, Multifunktionsleiter, Schmutzwasserpumpe MAST ATP 20R (2000L/min) und eine MAST TP 4/1. Ein Absolutes Nonplusultra für die Doberaner Blauröcke.

Weitere Informationen zum Beschaffungsvorgang erhaltet ihr hier:http://www.feuerwehr-baddoberan.de/index.php…

Bericht ‪#‎Martin‬
Bild: Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan

(Links Löschgruppenfahrzeug 20/20 CAFS, rechts TLF4000 Vorführer)

07 Dez

Gewinnspiel

Zu Weihnachten haben auch wir ein kleines Gewinnspiel hergerichtet. Sendet uns ein Foto unter dem Motto „Weihnachten und Feuerwehr“ ein. Am 20. Dezember küren wir das schönste Foto. Zu Gewinnen gibt es ein Paar Handschuhe der Marke SEIZ. Gesponsort von G.B.S der Gesellschaft für Brandschutz und Sicherheit. Wichtige Informationen zu den Handschuhen gibt es natürlich auch:

Auch als THL-Handschu11182067_832232450190612_1780787079055536685_nh einsetzbar, Leistungsstufen nach DIN EN 388:2003-12: Abriebfestigkeit 3, Schnittfestigkeit 4, Weiterreißkraft 4, Durchstichkraft 4, Fingerfertigkeit 4
Rückhand flammfestes Kevlar®, Innenhand, Knöchelschutz und Fingerkuppenverstärkung Spaltleder, Futter Kevlar® mit eingearbeiteter 2-lagiger Membrane, wasserdicht und atmungsaktiv, Stulpenunterseite Kevlar®. Sehr gutes Tastgefühl bei hoher Schnitt- und Abriebfestigkeit. Farbe grau/schwarz, Länge ca. 33 cm.
Lieferbare Größen: 6-12

(Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung mit FACEBOOK. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen) Bitte die Fotos nur via Facebook-Nachricht senden.

Also fleißg TEILEN TEILEN TEILEN…

Hier gehts zu unserer Seite: Feuerwehren aus MV auf Facebook

13 Nov

Fünf Millionen Euro mehr für KatS-Fahrzeuge

Fünf Millionen Euro mehr für KatS-Fahrzeuge

Entwurf des Bundeshaushalts geändert / „Wertschätzung für Feuerwehreinsatz“

Berlin

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat heute Nacht in der Bereinigungssitzung zum Entwurf des Bundeshaushalts fünf Millionen Euro zusätzlich für die Beschaffung von Fahrzeugen für die ergänzende Ausstattung im Zivilschutz bewilligt. „Wir sehen dies als positives Zeichen der Wertschätzung für den Einsatz der Feuerwehr in der aktuellen Flüchtlingssituation – und als Erfolg unserer Gespräche in Berlin und bundesweit“, erklärt Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Wenn der Bundestag dem Haushaltsentwurf zustimmt, stehen im Jahr 2016 33,6 Millionen Euro für den Erwerb von Fahrzeugen durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zur Verfügung. Ein Großteil dieser Fahrzeuge – etwa das Löschgruppenfahrzeug (LF KatS) in der Brandschutzkomponente oder der Schlauchwagen (SW KatS) als Fahrzeug zur Wasserversorgung – wird bei den Feuerwehren stationiert. Aktuell sind allein in der Brandschutzkomponente 390 von 775 Löschgruppenfahrzeugen älter als 25 Jahre. Eigentlich sind hier 955 Fahrzeuge vorgesehen; die Fehlbestände hatten ausgemustert werden müssen, ohne dass ersatzbeschaffte LF KatS zur Verfügung standen.

Der Deutsche Feuerwehrverband fordert unablässig die zugesagte Modernisierung des erweiterten Katastrophenschutzes im Zivilschutz. „Dies ist eine wichtige Aufgabe meiner Präsidentschaft“, betont DFV-Präsident Kröger. Er dankt besonders den zuständigen Berichterstattern Dr. Reinhard Brandl (CSU) und Martin Gerster (SPD) aus dem Haushaltsausschuss des Bundestages sowie Gerold Reichenbach, MdB und Mitglied des DFV-Beirats, für die intensiven Gespräche, die nun Früchte getragen haben.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Haushaltsausschuss des Bundestages kurzfristig weitere Mittel in Millionenhöhe für 2015 bewilligt. Die 61. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes hatte zuvor an den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung appelliert, den im Jahr 2007 zugesagten Finanzierungsanteil des Bundes von 57 Millionen Euro dauerhaft wieder im Haushalt zu verankern. Diese Resolution steht online unter

www.feuerwehrverband.de/resolution-kats.html

‪#‎Mike‬

Quelle: DFV